Pfarrei Maria Himmelfahrt Dasswang

 Aussenansicht  Innenansicht

Adresse:

Katholisches Pfarramt:              Telefon: 09497 256      Fax:  09497 9492533 

Pfarrvikar Peter Gräff

Bundestr. 12

92358 Seubersdorf

Neue Ministranten in Dasswang 4. Juli 2015

(Foto:Vera Gabler)

Pfarrvikar Peter Gräff nahm am Samstag 4.Juli 2015  Johannes Hofmann, Lukas Weidner,

Juliana Ehrensberger und Angelina Stribbling in die Dasswanger Ministrantengrupe auf.

Gottes Segen für die neuen Minis.

Neues von den Ministranten aus Dasswang. Das "Neumarkter Tagblatt"

schreibt dazu in seiner Ausgabe vom 12.12.2014

 

Am 14.April 2015 feiert Frau Seitz aus Dasswang die Vollendung ihres 90. Lebensjahres. Eine Delegation des Dasswanger Kirchenchores sowie Kaplan P. Gräf und Abt Makarios besuchten sie zu ihrem Festtag im Seniorenzentrum Seubersdorf, wo die Jubilarin seit 1 1/2 Jahren wohnt. An dem Geburtstagsständchen fand Frau Seitz ihre rechte Freude, da sie selbst über viele Jahre im Kirchenchor Dasswang tätig war

 

 

Zustand der Glockenanlage der Pfarrkirche in Dasswang:

Am 16. September 2013 der   Glockensachverständige des Bistums Eichstätt eine umfangreiche Inspektion des Glockenstuhles der Dasswanger Pfarrkirche vorgenommen. 

Er berichtet:

Der Glockenstuhl ist mit vier Bronzeglocken bestückt. Die Glockenanalge wurde die letzten Jahre nur bedingt gewartet, zumindest sind einige konstruktive Schwachstellen nicht erkannt worden. Um Schaden von der Glockenanlage abzuwenden, ist in einem Zeitraum von längstens 5 Jahren, eine Teilsanierung, bzw. eine grundlegende Sanierung der Anlage notwendig. Am Glockenstuhl sind an vielen Stellen deutliche Korrosionsspuren zu sehen. Die komplette Anlage ( Jochzapfen, Glockenstuhl, Betondecke, Turm) werden beim Läuten über Gebühr belastet.

Die Kosten für eine Sanierung auf der Preisbasis von 2013

wird auf insgesamt 80.000.-€ eingeschätzt.

Spenden werden erbeten: Stichwort  GLOCKEN,  

Raiffeisenbank Parsberg KtoNr. 250 52 07 BLZ 75069094

Spendenbescheinigung wird ausgestellt.

 

Zur Information:

Am 27. Oktober 2014 fand im Pfarrheim Dasswang ein weiteres Treffen über den weiteren Verlauf des Projektes "Sanierung Glockenstuhl in Dasswang" statt.

Daran nahmen Teil: Herr  M. Winkelbauer, Glockensachverständiger der Diözese Eichstätt, Herr Bauingenieur Karrasch (Dasswang), Herr Seitz (Mesner/Schreiner), Herr G. Ferstl (Kirchenpfleger), Herr Kaplan P. Gräff und Abt Makarios teil.

Vor Ort im Kirchturm (im Bereich des Glockenstuhles) wurde besprochen, dass zuerst ein Baufachmann prüft, ob und wo Wasser von aussen auf die Betondecke, die dem Glockenstuhl trägt, einwirkt. Eventuelle Schäden müssen zuerst beseitigt werden. Herr Karrasch wird dann eine Zeichnung eines neuen Glockenstuhles aus Eichenholz anfertigen, die dann der Statiker, Herr Hollweck aus Amberg prüfen wird. Sodann werden die Glocken aus ihrer Verankerung entfernt und weiter hoch aufgehangen. Eine Glocke mit Riss muß in die Glockengiesserei gebracht werden. Vor dem Winter ist allerdings nicht mehr mit Beginn der Baumassnahme zu rechnen.

 

Hier können Sie unserer Glocken hören: www.glockenklaenge.de/orte/nm/dasswang.html

 

Neues Messnerteam in Dasswang:

Die Pfarrgemeinde Dasswang ist erfeut über die Bereitschaft eines neuen Messnerteams:

Herr Engelbert Seitz, Herr Höllriegl,  (Herr Vogl, Frau Peisser,  Herr Ferstl helfen bei Bedarf aus.)

 

Messdiener in Dasswang:

Zur Palmsonntagsprozession 2013 traf sich die Pfarrgemeinde vor dem Kirchplatz. Palmbüsche wurden von den OGV-kindern und Ministranten gebunden:

 

 

 

Der neue Pfarrgemeinderat in Dasswang:

 

 

 

weitere Informationen:  www.dasswang.info 

"Rockmesse"   in Dasswang.

Am Samstag 12. Juli 2014 fand in der Dasswanger Pfarrkirche eine "Rockmesse" statt. Die Presse vom 15. Juli schreibt dazu:

(Neumarkter Tagblatt)